INGAN SIGUNE HEIM

Geboren 1973 in Arlesheim (BL), aufgewachsen in der Ostschweiz. Seit 1995 wohnhaft in Basel und Umgebung.

Schon als Kind war mir das Singen (fast) ständiger Begleiter. Bei meinen Streifzügen in der Natur des schönen Appenzellerlandes sang und summte ich vor mich hin. Blumen, Bäume, Steine und Tiere, Berge, Bächlein und Wolkenbilder- alles sprach zu mir und ich führte Zwiesprache und Gesang. Es waren meine Kraftwesen und Verbündeten aus der anderen Welt mit denen ich singend kommunizierte.

Auf meiner Schaukel unter einem Lindenbaum konnte ich stundenlang singen und dem Farbenspiel von Licht und Schatten hinter meinen geschlossenen Augen folgen.

Auch als Erwachsene ist das Singen ein steter Begleiter geblieben und als Kindergärtnerin gehört(e) das Singen zum täglichen Brot. Als mein Sohn 2001 auf die Welt kam, wiegte ich ihn und es offenbarte sich mir „sein Seelenlied“.

Erst später erfuhr ich, dass es Völker gibt, die bevor ein Kind gezeugt wird, seinen Seelengesang empfangen. Dieses Lied wird dem Kind dann immer wieder gesungen.

Die Samen im nördlichsten Skandinavien haben den „Joik“. Der traditionelle Gesang der Samen, der trotz Verbot der Kirche bis heute überlebt hat. Fast alle Samen haben ihren persönlichen „Joik“, den sie von ihren Eltern geschenkt bekommen haben. Die Samen „joiken“ nicht über etwas, sie „joiken“ etwas, das kann ein Mensch, ein Tier, eine Kraft sein, mit der sie sich verbinden und wieder erinnern.

Im Jahre 2005 begegnete ich Ursa Fankhauser und fand in den Jahren darauf durch die Arbeit mit Kraftliedern und schamanischer Heilarbeit immer mehr zu meiner Kraftquelle zurück. Das Singen gewann für mich wieder die ursprüngliche Bedeutung/Erfahrung, die ich schon als Kind gemacht hatte, dass ich mich dadurch mit meinem ganzen Sein, im Hier und Jetzt verbunden mit Allem finden kann. Die Arbeit mit Familienaufstellungen ergänzte und vertiefte diesen Prozess. Die Weiterbildung bei Thomas Blaser hat für mich alle Teile miteinander verbunden und alle Erfahrungen konnten EINS werden, denn in seiner Ausbildung habe ich den Schlüssel in mir gefunden, um mich jederzeit bewusst für den Frieden und die Liebe zu entscheiden.

In den letzten Jahren hat mich der Falke als Krafttier begleitet und während ich mich mit dem Initiieren meiner Visionen beschäftige, kreist und „rüttelt“ er um mich, als Hüter des Geistes aus dem Osten und hilft mir, das Geistige im Irdischen zu Manifestieren.

Für mich bedeutet die Falkenkraft die Verbindung zwischen Himmel und Erde. Der Falke als Botschafter der geistigen Welt.

Ausbildungen und Weiterbildungen

  •  2017-2018 Weiterbildung Systemische Aufstellungsarbeit und schamanische Ritualarbeit bei Sindhu Cornelia Nicola
  •  2016-2017 Weiterbildung Angewandte Psychosomatik, Körperzentrierter NLP- und Mentalcoach bei Thomas Blaser Balance-Therapie
  •  2009-2011 Systemisches Familienstellen bei Verena Wetzel
  •  2005-2012 Kraftlieder und Trance-Singen und Ritualarbeit bei Ursa Fankhauser
  •  2009-2011 Schulleitungsausbildung Zertifikatsarbeit: „Führen heisst Dienen“
  •  2005-2008 Moderation und Coaching im Rahmen der Schulentwicklung (Qualitätsmanagement)
  •  2007 Erwachsenenbildung Aweb 1 (ohne Abschluss)
  •  2001 Mutter eines Sohnes
  •  1998-1999 Spielleiter Seminar
  •  1995-1997 Pädagogisches Institut Ausbildung zur Kindergärtnerin